Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Geschwister,

das Presbyterium der Evangelischen Kirchengemeinde Brühl hat sich dafür entschieden, alle Präsenzgottesdienste abzusagen. Der Beschluss wird vom Presbyterium in jeder Sitzung, also alle vier Wochen, überprüft.

Krippe in der Christuskirche

                          Die Entscheidung, auf Gottesdienste zu verzichten, ist uns als Kirchengemeinde sehr schwer gefallen – ganz besonders in der Advents- und Weihnachtszeit. Dann wurde der Lockdown in die Epiphaniastage, jetzt sogar bis in die Passionszeit hinein verlängert. Doch im Presbyterium waren wir schließlich der Meinung, dass angesichts der bedrohlichen Lage durch die hochinfektiösen Corona-Mutationen Präsenzgottesdienste nicht zu verantworten sind.

                          Dennoch möchten wir sobald wie möglich wieder mit der Gemeinde zusammenkommen. Unsere frühzeitig entwickelten und umfangreichen Sicherheitskonzepte haben sich als tragfähig erwiesen und haben die Genehmigung durch die Ordnungsbehörde. Aber bei der dynamischen Entwicklung der Pandemie ist es nun einmal so, dass es keine größere Sicherheit als Abstand halten geben kann.

                          Uns ist es wichtig, dass Sie wissen: wir sind nicht allein gelassen! Wir haben eine Vielzahl an Formaten entwickelt, die es uns allen ermöglichen werden, das Gefühl von Nähe herzustellen. Wir feiern mit Ihnen! Auf Abstand. Anders. Andächtig. Die Glocken läuten zu den gewohnten Zeiten, unsere Andachten und Gottesdienste können Sie in unserer Mediathek finden und mitfeiern.

Und natürlich gilt: wir sind auch als Seelsorgerinnen und Seelsorger für Sie da. Sprechen Sie uns gerne an!

Ihre Sandra Nehring, Presbyteriumsvorsitzende