Was kann ich tun, um beim Kampf gegen die Ausbreitung des Corona-Virus mitzuhelfen – außer zu Hause zu bleiben?

  1. Unser Gemeindeglied Nikola Höller von der Nähwerkstatt Brühl hat die Initiative „Brühler Maultaschen“ gegründet und lädt dazu ein, Masken für Seniorenwohnheime und andere Einrichtungen anzufertigen, um die gefährdeten Personen zu schützen. Hierzu gibt es direkte Informationen und das perfekte Schnittmuster unter https://www.naehwerkstatt-bruehl.de/bruehler-maultasche/.
  2. Unsere Krankenhauspastorin Heike Marzusch hat diese Idee:
    „Vielleicht haben Sie von der Aktion in Erftstadt gelesen: https://www.ksta.de/region/rhein-erft/bunt-gemusterter-mundschutz-initiative-packt-und-verteilt-naehsets-36468992 Dort werden Mundschutzmasken für das Krankenhaus von Frauen zuhause genäht. Mit dem Marienhospital Brühl bin ich im Gespräch, ob Bedarf besteht. Aber die diversen Seniorenheime und ambulanten Pflegedienste haben zur Zeit auch vermehrten Bedarf für die einfachen Masken.“
  3. Unser Gemeindeglied Andre`Bach sendet uns eine einfache Anleitung, herausgegeben von der Feuerwehr Essen, hier.

    Weitere Informationen gibt es bei

Pfarrerin Sandra Nehring, 02232 7699241 oder sandra.nehring@ekir.de

Pfarrer Stefan Jansen-Haß, 02232 153920 oder stefan.jansen-hass@ekir.de